07 Juli, 2017

BACKHENDLSALAT TRIFFT AUF CAESAR SALAD

Pünktlich zur Mittagszeit habe ich ein leckeres Rezept für euch. Gestern konnte ich mich nicht entscheiden. Will ich einen Backhendlsalat oder doch einen Caesar Salad und da dachte ich mir, wie wäre es mit einer Verschmelzung? Am Backhendlsalat liebe ich die knusprige Hendlpanier. Caesar Salad ist mit seinem köstlichen Dressing und aromatischem Parmesan eine Geschmacksoffenbarung. Beide Gerichte esse ich nicht oft. Ab und zu muss GÖNNUNG her und am besten in dieser Variante. 

Zutaten (für zwei Portionen)
- 1 kleiner Eisbergsalat
- 1 EL Rapsöl
- 4 Scheiben Toastbrot
- Parmesan (in groben Stücken, nach Belieben)
- Hühnerbrüste (ca. 300 g)
- 1 Ei
- 100 ml Milch
- Mehl und Semmelbrösel (für die Panier)
- 1 Prise Salz & Pfeffer
- Rapsöl (zum Herausbacken)
- 1 Zitrone
Dressing (meine Variante) 
- 1 Knoblauch
- 2 TL Dijonsenf
- 1 Eidotter
- 1 Prise Salz und Pfeffer
- 2 TL Zitronensaft
- 1 TL Honig
- 60 ml Olivenöl

Für das Dressing 1 Knoblauchzehe in eine Schüssel pressen. Dazu kommen 2 TL Dijonsenf, 1 Eidotter, Salz, Pfeffer, 2 TL Zitronensaft und 1 TL Honig. Das ganze wird mit einem Schneebesen verrührt. Zum Schluss ist ganz langsam das Olivenöl hinzu zu geben, während man schnell umrührt. Das fertige Dressing in den Kühlschrank stellen. Den Salat waschen, in mundgerechte Stücke zerteilen und in eine Schüssel geben. Die Toastscheiben werden in kleine Würfel geschnitten und im Rapsöl (1 EL) angebraten. Die Hühnerbrüste in kleine Stücke schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Ei mit Milch verquirlen. Das Fleisch kann jetzt paniert werden. (Step 1. Mehl - Step 2. die Mischung aus Ei-Milch - Step 3. Semmelbrösel) Das panierte Fleisch im Rapsöl goldbraun herausbacken. Das fertige Fleisch auf ein Küchenpapier legen und mit Zitronen Saft beträufeln. In den Salat die Toastbrot-Würfel reingeben, ein wenig Parmesan (in groben Stücken) und zum Schluss alle Zutaten mit dem Dressing vermischen. Der Salat kann angerichtet werden. Obendrauf kommt das Backhendl. Mahlzeit! :)




3 comments

  1. Ohhh mein Gott, das sieht köstlich aus <3 Danke fürs Teilen des Rezepts, liebe Kami!
    xx Carina

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich absolut köstlich an, hätte nie daran gedacht die beiden Gerichte zu kombinieren - aber das werde ich sicher demnächst einmal probieren! :D
    Liebste Grüße, Natascha von sjmb.at ♡

    AntwortenLöschen