05 Februar, 2017

NO ONE IS YOU AND THAT IS YOUR POWER

Ich erwische mich öfters dabei, wie ich mich mit anderen vergleiche. Es kommt mir so vor, als ob Instagram & Co. einen großen Beitrag dazu leisten würden. Die meisten von uns posten auf Instagram die schönen Seiten des Lebens, mich eingeschlossen. Das ist auch gut so und dient in den meisten Fällen als Inspirationsquelle.

Zu Beginn haben mir Apps wie Snapchat oder Instagram richtig viel Freude bereitet. Mittlerweile ist posten zu einem Wettkampf geworden. Auch wenn viele von uns es nicht zugeben wollen. Frische Blumen, gesundes Essen, Sport, traumhafte Strände, neueste It-Bags und Co. bringen die erwünschte Aufmerksamkeit. Man möchte immer besser als alle anderen sein. Dabei vergleichen wir uns meistens mit denen die mehr haben. Und ich frage mich, wieso machen wir das, wieso mache ich es? Klar haben wir alle Ziele und möchten uns stetig weiterentwickeln. Aber dieses tägliche vergleichen mit anderen, kann auch kaputt und krank machen. 

"No one is you and that is your power." Vielleicht sollten wir uns diesem Spruch mehr bewusst werden. Trauen wir uns individuell zu sein, andere zu ermutigen ihr Ding konsequent durchzuziehen und uns so gegenseitig zu inspirieren. Nicht zu vergleichen und zu beneiden! Ich habe mir vorgenommen, mich nicht mehr dem Druck hingeben zu wollen. Mein Leben so zu leben, wie ich es auch vor Instagram und Co. gelebt habe. Ich möchte euch mit meinen Fotos kein schlechtes Gewissen machen. Denn ich bin der festen Überzeugung, dass nicht der Neid unser täglicher Begleiter sein sollte, sondern die Freude! 













Pullover: BikBok / Jeans: Zara
BH: Intimissimi (ähnlicher hier)
Uhr: Fossil / Buch: Love x Style x Life


Danke an The Guesthouse Vienna für eine tolle Location 
&
Ursula für die schönen Fotos

2 comments

  1. Danke für einen ehrlichen tollen Post! Finde die Message ganz wichtig. xoxo

    AntwortenLöschen