19 August, 2016

RIBISELKUCHEN



Ribisel sind nicht nur gesund, sie schmecken auch lustig und damit meine ich sauer ;) Als ich noch ein Kind war, habe ich die kleinen Kugeln leidenschaftlich gerne verdrückt. Es lag vielleicht daran, dass ich von ihnen umgeben war. Im Garten von meinen Großeltern waren die Ribisel an fast jeder Ecke zu finden. Der Ribiselkuchen verleiht der sauren Frucht eine süße Note und ist jetzt schon zu meinem Lieblings-Sommerkuchen mutiert. 

Zutaten: 
- 200 g Joghurt (Becher auswaschen und gut trocknen) 
- 3 Becher Mehl
- 2 & 1/2 Becher Zucker
- 1 Becher Rapsöl
- 1 TL Vanillezucker
- 1 & 1/2 TL Backpulver
- 3 Eier
- 1 Prise Salz
- 250 g Ribisel

Streuseln:
- 50 g Butter (kalt)
- 1/2 Glas Mehl
- 1/4 Glas Zucker
- 1 TL Vanillezucker
* Glas: ca. 250 ml

Rezept:

Das Backrohr auf 180°C (Umluft) vorheizen. Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben. Eier mit einer Prise Salz dazugeben und verrühren. Zucker, Vanillezucker und Joghurt dazumischen.  Das Öl langsam dazu fließen lassen und die Masse währenddessen gut unterheben. Die Backform mit ein bisschen Öl bestreichen. Die Form mit der Teigmasse befüllen. Die Ribisel waschen und auf der Masse verstreuen. Für die Streuseln alle 4 Zutaten gut verkneten und ebenfalls auf der Masse verteilen. Die Form kommt jetzt für ca. 45 Minuten ins Rohr. 

Bon Appetit!


















2 comments

  1. Ich hab mich heute früh total gefreut über das Rezept, weil ich schon ewig nichts mehr gebacken habe. Jetzt, nach einem langen Arbeitstag, steht der Kuchen mit Pfirsich- statt Ribiselbelag im Ofen und duftet schon himmlisch <3 Kann das Kosten gar nicht mehr Abwarten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schön! Lass es dir schmecken 😀

      Löschen