03 Dezember, 2015

ROSINENBRÖTCHEN



Ja, ich gebe zu, aus der zuckerarmen Zeit wurde leider nichts. Es war keine so gute Idee damit im Dezember zu beginnen. Wo die Weihnachtsbäckerei, der Adventskalender und andere Leckereien an jeder Ecke warten.





Noch drei Mal schlafen und dann ist Sonntag. Am Wochenende fällt unser Frühstück meistens ein wenig aufwändiger aus. Pancakes und Co stehen dann am Speiseplan. 

Diesmal wollten wir etwas anderes ausprobieren und haben uns für Rosinenbrötchen entschieden.

Du brauchst:
- 500 g Mehl
- 1 TL Salz
- 100 g Zucker
- 1 Würfel Germ
- 200 ml Milch (warm)
- 50 g Butter (weich)
- 1 Ei
- 100 g Rosinen

So geht´s: du wirst viel Geduld brauchen!
Mehl und Salz in eine Schüssel geben. Germ mit Zucker in warmer Milch auflösen, danach in die Schüssel dazugeben. Auf Ei und Butter nicht vergessen. Alles zu einem Teig verkneten. Zuletzt die Rosinen einkneten. 

Den Teig zudecken und ca. 2 Stunden ruhen lassen. Danach durchkneten und nochmals 1 Stunde stehen lassen. Damit die Brötchen schön flaumig werden.

Anschließend wieder durchkneten und in ca. 16 Sücke teilen. Aus den Stücken Brötchen formen und ca. 20 Minuten gehen lassen. Zum Schluss mit Ei oder Milch bestreichen.

Im Backrohr (Umluft / 200°C) so lange backen bis die Oberfläche goldbraun ist. 

Tipp: Mit Nutella schmecken sie noch besser! :D






1 comment