10 November, 2015

OMA IST DIE BESTE

Es gibt diese "Früher war alles besser" Aussage, aber stimmt das wirklich? 



Psychologen sagen nein, denn es liegt meistens an unserer unbeschwerten Kindheit, weshalb wir die Vergangenheit in guter Erinnerung behalten.

Unser Alltag ist stressig geworden. Feierabendverkehr, Steuern, Überstunden im Büro, die Liste ist lang.

Ich habe schlechte Nachrichten für euch. Eine funktionierende Zeitmaschine wurde bisher noch nicht gebaut. Es muss also eine andere Lösung her. 

Wenn ich an meine Kindheit zurückdenke, waren es vor allem meine Großeltern, die meine Kinderjahre so besonders für mich gemacht haben.

Wenn es mir nicht gut ging, kam die liebe Oma mit einem leckeren Gericht um die Ecke, und die Welt war wieder rosa.

Ich hole mir heute ein Stück meiner Kindheit zurück, in dem ich gebackene Apfelringe zubereite.


Zutaten:
-4 Stück Äpfel
-2 Eier
-ca. 120 g Mehl
-ca. 100 ml Milch
-1 Prise Salz
-1 Prise Zimt 
-2 EL Zucker
-1 TL Vanillezucker
-Rapsöl zum ausbacken
-Staubzucker

So geht´s:
Eier, Mehl, Milch, Salz, Zimt, Zucker und Vanillezucker zu einem Backteig vermengen. Die Äpfel schälen, entkernen und in 0,5 cm dicke Ringe schneiden.

Das Fett in der Pfanne erhitzen. Die Apfelringe durch den Backteig ziehen und goldbraun ausbacken. Auf einem Stück Küchenpapier abtropfen lassen. Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.

Was habt ihr gerne gegessen, wenn ihr an eure Kindertage zurückdenkt? 



0 comments

Kommentar veröffentlichen